stimm -und präsentationstraining am 25.04.2017

Haben Sie einen Beruf, der von Ihnen verlangt,  vor Publikum zu sprechen? Vorträge zu halten,  Konzepte, Produkte oder Projekte vorzustellen, zu promoten, zu verkaufen?
Damit Sie sich bei Ihrem  Vortrag sicher und wohl fühlen können, müssen Sie die eigenen Mittel (Präsenz, Stimmklang, Artikulation, Sprechgestaltung)  kennen, um Sie bewußt einzusetzen. Nicht alle Redner sind Naturtalente.  Aber wiederholtes Üben in einem entspannten,  auf die wesentlichen Faktoren fokussierten Rahmen, baut in Ihnen die nötige Sicherheit und das Vertrauen in die eigene Kompetenz auf, sodass der nächste Vortrag vor Publikum richtig Freude machen wird.

Stimm -und Präsentationstraining am 25.04.2017 10 – 14 Uhr. Theaterschule Goldoni, Laubacherstraße 30, 14197 Berlin
Kosten pro Termin: 155,00€/ für Privatpersonen – 205,00€/ für Firmen als Weiterbildung pro Mitarbeiter
Teilnehmerzahl: max. 5

ANMELDEN

Präsentationstraining: lebendig vortragen

Stimm -und Präsentationstraining: Selbstbewußt, kompetent und lebendig vortragen.
Lernen Sie,  sich selbst, Ihre Firma, ein Konzept, ein Projekt oder ein Produkt vor Publikum so zu präsentieren, dass der Funke überspringt und Ihr Vortrag zu einem nachhaltigen Erlebnis wird.

Einmal monatlich biete ich ab Dienstag, 24.01.2017 von 10 – 14 Uhr  in einem Intensivtraining, die Möglichkeit, die Kunst des Präsentierens zu lernen und kontinuierlich zu üben. Wir arbeiten praktisch und konkret an max. 10 min. Vorträgen/Präsentationen, die Sie mitbringen. Sie lernen und üben  das Sprechen vor Publikum. Ich mache Videoaufnahmen, die wir im Anschluß analysieren.   Trainingsinhalte:  Körperpräsenz, Stimmklang, Persönlicher Sprechstil (Stimm -und Sprechwirkung), Kernbotschaft, Interaktion mit Publikum, Handhabung von Nervosität/Lampenfieber.

Preis pro Termin: 155,00€/ für Privatpersonen – 205,00€/ für Firmen als Weiterbildung pro Mitarbeiter
Teilnehmerzahl:  min. 3 – max. 5

Fragen und Anmeldung HIER

Was tun bei Heiserkeit?

Was tun bei Heiserkeit?
In der kalten Jahreszeit trocknet die warme  Heizungsluft nicht nur  die Räume, sondern auch unsere Schleimhäute – Mund, Rachen und Stimmbänder – aus. Diese Trockenheit begünstigt das Einfangen von Erkältungs   -und Grippeviren.   Neben Fieber, Kopf -und Gliederschmerzen, gehören Halsschmerzen und Heiserkeit zu den Symptomen. Heiser sind wir, weil die  Stimmbänder anschwellen. Das  ist  eigentlich eine Reaktion des Körpers, um die Stimmbänder vor den Viren zu schützen. Was können Sie  tun ?

1. Befeuchten Sie  die Räume in denen Sie sich aufhalten mit nassen Laken oder gönnen Sie Ihren Stimmbändern mehrmals täglich Feuchtigkeit durch  Wasserdampf-Inhalation.  Dazu erwärmen sie einen Topf mit Wasser und atmen anschließend den nicht zu heißen Wasserdampf fünf Minuten lang ein. Wichtig:  den Atem in seinem Tempo kommen und gehen lassen. Nicht aktiv Atem einziehen!
2. Trinken Sie über den Tag verteilt immer wieder eine Tasse warmes Wasser.
3. Sprechen Sie nur,  wenn es wirklich nötig ist.
4. Wenn es im Hals juckt, ermahnen Sie sich, nicht zu räuspern, sondern machen Sie folgende Übung:
5. TONKAU-Übung: Lippen sind  geschlossen, Zunge liegt entspannt im Mundbett. Stellen Sie sich so konkret wie möglich vor, Ihre Lieblingsspeise zu verzehren.  Kauen und summen/brummen Sie in einer Ihnen angenehmen Tonlage mindestens 5 Minuten genußvoll vor sich hin. Bleiben Sie konkret an der Vorstellung des guten Essens dran. (Das Summen/Brummen ist die Konsequenz ihrer  konkreten Vorstellung) Wenn Sie im  Kiefer oder Hals  Druck verspüren, legen Sie eine Pause ein. Geben Sie sich ganz der  Vorstellung hin  „zu genießen“.     Was bewirkt die Übung? Durch das Summen geraten die Stimmbänder in Vibration. Dieses Vibrieren  löst Schleim von den Stimmbändern, sodass sie wieder besser durchblutet werden.

Intensivseminar „Die Telefonstimme“

Für ein erfolgreiches, lebendiges Telefonat ist nicht  primär der Gesprächsinhalt  ausschlaggebend, sondern  der Klang Ihrer Stimme.  Sie bewegt den Gesprächspartner, sich Ihnen zu öffnen, zuzuhören und sich einzulassen. Eine klare, klangvolle, lebendige Stimme evoziert Authentizität, Souveränität, Seriosität, Relevanz und Kompetenz.

Intensivseminar DIE TELEFONSTIMME

Effektives Stimmtraining für Führungskräfte, Pädagogen, Vortragende und Trainer.

Die Stimme ist ein machtvolles Instrument, das Sie kennen sollten.
Je besser Sie die Zusammenhänge der einzelnen Faktoren der Stimmgebung – Körperspannung, Atem, Spannungen im Stimmkanal, Resonanzräume – verstehen,  desto bewußter können Sie Ihre Stimme einsetzen und desto sicherer und authentischer wirken Sie auf Ihr Gegenüber. Sie kommen an.
Starke Stimme – Starke Persönlichkeit: Effektives Stimmtraining für Führungskräfte, Pädagogen, Vortragende und Trainer.
Termine 2016 für die Vormittags Intensiv-Stimmseminare
10 – 14 Uhr in Schöneberg:
Sa, 27.02.2016
Sa, 23.04.2016
Sa, 25.06.2016
Sa, 08.10.2016
Sa, 03.12.2016

Details

stimmtraining für führungskräfte, vortragende, pädagogen

Für Führungskräfte, Vortragende und Pädagogen ist die Stimme ein zentrales und machtvolles Instrument. Es in seinem komplexen Zusammenspiel zu kennen und benutzen zu können, ist das Ziel.
Je besser Sie die einzelnen Faktoren der Stimmgebung verstehen,  desto freier kann Ihre Stimme auf Sprechimpulse reagieren und desto sicherer und authentischer wirken Sie auf Ihr Gegenüber.

Das  Stimmtraining „Starke Stimme – Starke Persönlichkeit“  basiert auf der Erarbeitung und Umsetzung folgender vier Säulen effektiver Stimmgebung:
1.) Körperspannung: Je elastischer und durchlässig unsere Muskulatur ist, desto geschmeidiger kann sie auf den fürs Sprechen nötigen schnellen Wechsel zwischen Spannung und Entspannung reagieren.
2.) Zwerchfell: Das Zwerchfell ist unser Atmungsmuskel.  Unterschied zwischen Ruheatmung und Sprechatmung.
3.) Stimmkanal: Kiefer, Zunge und Gaumensegel sind prädestiniert, Spannungen festzuhalten. Diese Blockaden verhindern das freie Strömen des Atms und somit das Klingen der Stimme.
4.) Resonanzräume – Stimmsitz: Auch für die Sprechstimme ist der Stimmsitz von Bedeutung. Damit die Stimme Glanz und Durchschlagkraft bekommt und elastisch zwischen laut und leise, zwischen Sprechen und Singen wechseln kann, ist es wichtig, die hohen Resonanzräume (Nasennebenhöhlen, Nase, Stirnhöhlen) sowohl für tiefe als auch für hohe Töne mitzubenutzen.

Detailliertere Infos

ab januar 2016 fortlaufendes intensiv-stimmtraining für führungskräfte

Da Stimmgebung weitgehend an unwillkürliche, reflektorische Muskeln gebunden ist, ist eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit den Faktoren des Stimmwerkzeugs sinnvoll, um eine nachhaltige und spürbare Veränderung im Stimmklang und im Umgang/Gebrauch der Stimme zu erreichen. Aus diesem Grund biete ich Führungskräften und Vortragenden ab Januar 2016 die Möglichkeit, in einem intensiven monatlich fortlaufenden Stimmtraining,  das wirkliche Potenzial Ihrer Stimme kennen -und nutzen zu lernen.

DETAILS UND TERMINE

 

kraftvoll mit authentischer stimme überzeugen